Sie sind hier

Überregionale Termine

Überregionale Termine

Foto: Evelin Frerk

27. 04.

Die Frauenbewegung – von den Suffragetten bis zur MeToo-Bewegung

Vortrag von Gisela Notz an der Universität Bielefeld

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts kämpfen Frauen für gleiche Rechte in Staat und Gesellschaft. Zunächst ging es um die Bildung und das Wahlrecht, später um die sexuelle Selbstbestimmung. Mit der #MeToo-Bewegung wird deutlich, dass ihr Kampf noch nicht vorbei ist. Der Vortrag von Gisela Notz findet im "Forum Offene Wissenschaft" der Universität Bielefeld unter dem Leitthema "Protestbewegungen auf dem Prüfstand" statt. Am Beispiel der Frauenbewegung wird die Wissenschaftlerin aufzeigen, warum Protestbewegungen entstehen. (weiter...)

27. 04.

Politischer Islam – Stresstest für Deutschland

Buchvorstellung von Prof. Dr. Susanne Schröter an der Humboldt Universität zu Berlin - Veranstaltung wurde verschoben!

"Die islamisch geprägte Welt befindet sich am Scheideweg. Ein Teil der Muslime ist entschlossen am Aufbau einer säkularisierten Moderne festzuhalten, ein anderer Teil treibt die Durchsetzung einer islamistischen normativen Ordnung voran. Auch in Deutschland ist diese Spaltung evident, fordern Vertreter des politischen Islams die Gesellschaft heraus. Staatlichen Akteuren fehlt oft das Wissen, um zu erkennen, mit wem sie kooperieren, und so arbeiten sie den Extremisten in die Hände." In ihrem Buch zeigt Susanne Schröter auf, wie notwendig es ist, dass sich die demokratische Gesellschaft mit einer unterschätzten Gefahr konsequent auseinandersetzt und ihre aufklärerischen Grundsätze klar markiert: ohne falsche Toleranz und populistische Polemik! (weiter...)

Kosmos

27. 04.

Das Gehirn und sein Bewusstsein: Kann die Hirnforschung das Leib-Seele-Problem lösen?

Vortrag von Rüdiger Vaas in der Volkshochschule Heidelberg

Wie entsteht aus der grauen Masse im Kopf die bunte Welt unseres Erlebens? Welchen Anteil haben die elektrischen Impulse in den Abermilliarden Nervenzellen an den Funken unseres Geistes? Die Methoden der modernen Gehirnforschung ermöglichen erstaunliche Einblicke in das Organ unseres Denkens. Doch kann man damit Bewusstsein wirklich verstehen und womöglich das berüchtigte Leib-Seele-Problem lösen? Wird Philosophie überflüssig oder überschreitet die Neurowissenschaft ihre Kompetenz? Was sind und was erklären die Neuronalen Korrelate des Bewusstseins? (weiter...)

eventbrite.com

12. 05.

The Ethics of Genetic Enhancement

Vortrag von Dr. Thomas Douglas an der Humboldt Universität zu Berlin

Moderne Technologie gibt uns die Macht, in einer Art und Weise in die menschliche Fortpflanzung Eingriff zu nehmen, wie es noch vor wenigen Jahrzehnten undenkbar gewesen wäre: Durchbrüche in der Genomeditierung wie CRISPR/CAS9 ermöglichen die genetische Veränderung menschlicher Embryonen und mit Hilfe der Präimplantationsdiagnostik können wir anhand immer besser verstandener genetischer Charakteristika entscheiden, welche Kinder wir zeugen wollen. Doch sollten wir diese Möglichkeiten wirklich nutzen? Was können wir über die ethische Zulässigkeit der Anwendung von Embryonenwahl und Genomeditierung sagen? Diese Fragen werden sowohl in der Forschung als auch in der Gesellschaft kontrovers diskutiert. (weiter...)

Copyright: Jeremy Danger

01. 06.

Giving the Devil his Due

Vortrag von Bestsellerautor Michael Shermer in Bremen

Wer ist der "Teufel"? Der Teufel ist jeder, der mit Ihnen nicht einverstanden ist. Und was ihm zusteht, ist das Recht, seine Meinung zu sagen. Das muss er um Ihrer eigenen Sicherheit willen haben, denn seine Freiheit ist untrennbar mit Ihrer eigenen verbunden. Wenn er zensiert werden kann, warum sollten Sie dann nicht zensiert werden? Wenn wir Barrieren errichten, um "unangenehme" Ideen zum Schweigen zu bringen, was hindert uns daran, jede Diskussion zum Schweigen zu bringen? Mit diesem Buch legt der "New York Times"-Bestsellerautor und Skeptiker Michael Shermer einen umfassenden Beitrag zur Verteidigung der Redefreiheit und der freien Forschung in Politik, Wissenschaft und Kultur vor. (weiter...)