Sie sind hier

Überregionale Termine

Überregionale Termine

Foto: Evelin Frerk

16. 09.

Vom Wert und Preis der Meinungsfreiheit

Podiumsgespräch mit Hamed Abdel-Samad und Dr. Sandra Kostner in Schwäbisch Gmünd

Meinungsfreiheit ist ein besonders herausforderndes Grundrecht, da es Menschen mit Weltanschauungen konfrontiert, die ihre tiefsten Überzeugungen infrage stellen. Solch unangenehmen Erfahrungen gehen Menschen gerne aus dem Weg. Zum Beispiel indem sie Andersdenkende meiden oder, wenn dies nicht möglich ist, versuchen, deren Meinungsäußerungen in ein diskreditierendes Licht zu rücken - und wenn sie die Macht dazu haben, zu unterdrücken. Islamexperte Hamed Abdel-Samad, gegen den wegen seiner Tabubrüche 2013 eine Fatwa verhängt wurde und der seither unter permanentem Polizeischutz lebt, im Gespräch mit der Migrationsforscherin Dr. Sandra Kostner. (weiter...)

27. 09.

Humanistischer Salon: Das säkulare Berlin

Veranstaltung mit Gisela Notz, Reinhard Wentzel und Manfred Isemeyer in Berlin

Der vom Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg soeben herausgegebene Stadtführer "Das säkulare Berlin. Auf den Spuren von Dissidenten, Freidenkern und Humanisten" informiert über die Lebensläufe von streitbaren Persönlichkeiten, die Geschichte ihrer Organisationen und gesellschaftlichen Strömungen von der frühen Aufklärung bis in die Gegenwart. Die Sozialwissenschaftlerin Dr. Gisela Notz und der Studienleiter des August-Bebel-Instituts, Reinhard Wenzel, präsentieren das Buch im Rahmen einer Veranstaltung der "Humanismus Stiftung Berlin" in Kooperation mit "Kulturvolk I Freie Volksbühne Berlin". (weiter...)

01. 10. - 03. 10.

Zeit · Geist · Gehirn: Neurowissenschaft und Zeiterleben

Symposium Kortizes 2021 im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Was auch immer wir wahrnehmen, entscheiden und tun: Wir tun es in der Zeit. Doch der Zeitbegriff ist mehrdeutig. Neben der physikalischen Zeit, in der neuronale Vorgänge und körperliche Reaktionen beschrieben werden, steht der subjektiv empfundene Zeitablauf unserer Erlebnisse und Erinnerungen. Auf diesem Symposium erläutern Fachleute aus Hirnforschung, Medizin, Psychologie und Philosophie aktuelle Erkenntnisse zu Biorhythmus und innerer Uhr, zu Nervenreizleitung und Handlungsplanung, zur Täuschbarkeit des Zeitempfindens u.v.m. Online-Veranstaltung des Instituts für populärwissenschaftlichen Diskurs (Kortizes) in Kooperation mit der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs). (weiter...)

dtv

25. 10.

Hamed Abdel-Samad - Schlacht der Identitäten

Veranstaltung mit dem Islamexperten und Autor in Hamm

Hamed Abdel-Samad hat Rassismus erlebt: In Ägypten wurde er als hellhäutiger Kreuzritterbastard denunziert, in Deutschland ist seine Haut manchen zu dunkel, sein Name anderen zu muslimisch. Sein neues Buch ist kein Bericht der Betroffenheit. Es ist die Analyse eines durch Globalisierung, Migration und Vorfälle in den USA auch hierzulande angeheizten Themas. (weiter...)

Peter Hönnemann

03. 11.

Widerstreit: Über Macht, Wahn und Widerstand

Lesung mit Autor Helmut Ortner in Bremen

Widerstreit, Gegenrede und Opposition sind Bestandteil einer demokratischen Kultur. Was aber, wenn ewig Gestrige und verquert Heutige als neue deutsche Wut-Gemeinschaft im »Namen der Demokratie« gegen eine »Corona-Diktatur« auf die Straße gehen? Bei aller berechtigten Kritik an politischen Maßnahmen: der Wutmensch ist der politische Phänotyp der Stunde. Nichts hat er gemein mit den Widerstandskämpfern gegen die Nazi-Diktatur, nichts mit den mutigen Menschen in vielen Teilen der Welt, die gegen Menschenrechtsverletzung, Wahlfälschung und Korruption trotz Polizei- und Militärterror auf die Straße gehen. (weiter...)